"Hessischer Energiegipfel war richtig und wichtig"

Folgesitzung des Hessischen Energiegipfels am 13. November 2012

„Der Hessische Energiegipfel war richtig und wichtig. Unsere gemeinsamen Beschlüsse sind umgesetzt oder befinden sich auf dem Weg – insgesamt sind es mehr als 80 Einzelmaßnahmen. Allerdings setzen wir dabei nicht auf die schnellsten, sondern auf die klügsten Lösungen“, so Ministerpräsident Volker Bouffier nach der Folgesitzung des Hessischen Energiegipfels.

Generell machte er deutlich, dass die Energiewende in Hessen und in Deutschland nicht nur ein Generationenprojekt, sondern weltweit einmalig sei: „Wir sind angetreten, den Beweis zu erbringen, dass eine Industrienation ohne Kernenergie und längerfristig auch ohne fossile Energieträger stark und erfolgreich bleiben kann.“ Dafür sei ein nationaler Konsens notwendig, so Bouffier weiter: „Wenn die Länder grundsätzlich bereit sind, ihre eigenen Ziele zu modifizieren, dann werden wir erfolgreich sein. Die Energiewende kann nur gelingen, wenn alle Länder und der Bund an einem Strang und in die gleiche Richtung ziehen.“

Mehr...

Machen Sie mit!

Ihre Meinung war uns wichtig!

Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an diesem Diskussionsprozess war eine wichtige Voraussetzung, um einen gesellschaftlich akzeptierten Weg für die zukünftige Energiepolitik in Hessen zu finden. Erstmals konnten sich auch die Bürgerinnen und Bürger in Hessen via Internet in die aktuelle Diskussion aller vier Arbeitsgruppen einschalten.

Es sind rund 100 qualifizierte Beiträge durch die Bürger auf der Beteiligungsplattform eingestellt worden, von denen über 50 Beiträge nach vorheriger Abstimmung durch die Internetgemeinde von den vier Arbeitsgruppen beantwortet wurden. Ihre Beteiligung hat viele hilfreiche Anregungen und Ideen für die Denkprozesse in den Arbeitsgruppen geliefert und somit ihren Niederschlag in den Ergebnissen des Hessischen Energiegipfels gefunden. Die Beiträge & Antworten zum Nachlesen...

Arbeitsgruppen

Hessischer Energiegipfel Mai
Im Rahmen des Hessischen Energiegipfels wurden vier Arbeitsgruppen eingerichtet, die Vorschläge für eine saubere, sichere, bezahlbare und gesellschaftlich akzeptierte zukünftige Energieversorgung erarbeiten sollten.  
  • AG „Ausbau eines zukunftsfähigen Energiemixes aus erneuerbaren und fossilen Energien in Hessen“
  • AG „Identifizierung von Energieeffizienz- und Energieeinsparpotentialen in Hessen“
  • AG „Anforderungen an eine verlässliche und versorgungssichere Energieinfrastruktur in Hessen“
  • AG "Gesellschaftliche Akzeptanz einer veränderten Energiepolitik in Hessen"

Alle Informationen zu den Empfehlungen der Arbeitsgruppen finden Sie hier.